Auffahrunfall A9 bei Langenbruck

Reichertshofen (intv) Auf der A9 kurz vor der Anschlussstelle Langenbruck hat es am Donnerstagnachmittag ordentlich gekracht. Gleich sechs Autos sind ineinander gefahren.

Kurz vor der Anschlussstelle Langenbruck hat es sich am Donnerstag gegen 17 Uhr auf allen drei Spuren gestaut. Ein Audi und ein Golf sahen das Stauende wohl zu spät und legten eine Vollbremsung hin. Eine nachfolgende 60-jährige Mercedesfahrerin konnte dagegen nicht mehr bremsen. Sie touchierte die Mittelleitplanke und den Golf und fuhr dann auf den Audi auf. Außerdem prallte ein weiterer Audifahrer gegen den Golf. Ein Renaultfahrer konnte rechtzeitig bremsen. Ein nachfolgender VW-Polo dagegen nicht. Er krachte auf den Renault. Eine Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Ein Fahrer flüchtete trotz eines massiven Schadens an seinem Audi A4. Es entstand ein Schaden von rund 35.000 Euro.