Audi Vorstand zu Dieselaffäre

Auch über ein anderes Thema wurde auf der Gründungsfeier viel geredet: Die VW Dieselaffäre und was Audi damit zu tun hat. Auch da gibt es Neuigkeiten. Medien berichten heute, dass Audi Vorstandschef Rupert Stadler den internen Ermittlern in den USA am Mittwoch Rede und Antwort gestanden hat. Das Handelsblatt will erfahren haben, dass es dabei gegen Stadler keine Verdachtsmomente gegeben habe. Der Spiegel berichtet dagegen, dass die Ermittler neue Vorwürfe gegen Stadler haben sollen. Die VW Aufsichtsräte halten aber zu Stadler. Er soll weiter Audi Chef bleiben. Intv hatte heute die Gelegenheit kurz mit Audio Produktionsvorstand Hubert Waltl über die Stimmung im Unternehmen zu sprechen.