Audi Jahrespressekonferenz

Bislang blieb die Audi AG weitgehend von der Dieselaffäre verschont: Düstere Prognosen wie bei der Konzernmutter VW bleiben aktuell aus. Im Gegenteil :1,8 Millionen verkaufte Fahrzeuge, knapp fünf Milliarden Euro Gewinn und weitere drei Milliarden Investitionsvolumen zeugen von einer robusten Position im Markt – dementsprechend gelöst war heute die Stimmung bei der Jahrespressekonferenz.