Asyl-Notfallplan

22.07.15 (intv) Erst vor einer Woche wurden die Gerolfinger bei einem Informationsabend über den Notfallplan Asyl detailiert aufgeklärt. Nun hat ihn am Montag die Regierung von Oberbayern bereits aktiviert. Im Klartext heißt das: seit gestern Nachmittag kommen die ersten Flüchtlinge. Der Gerolfinger Festplatz ist nun für rund 100 Menschen aus Afrika sowie dem Nahen und Mittleren Osten neue Heimat. Zumindest für die nächsten sechs bis maximal acht Wochen. Für die Asylbewerber wurden zwei große Zelte und ein Sanitärcontainer aufgestellt. Offizielle Betreuer und ehrenamtliche Helfer kümmern sich derzeit um die Neuankömmlinge. Neben Ingolstadt wurde gestern auch in Pfaffenhofen der Asyl-Notfallplan aktiviert. Bis zu 150 Asylbewerber wurden heute Nachmittag in Empfang genommen und in den Räumlichkeiten der Trabrennbahn untergebracht. Einen ausführlichen Bericht dazu sehen Sie morgen in der teleschau.