Anschlag auf ICE Strecke

Allersberg (intv) Unbekannte haben bei Allersberg offenbar einen Anschlag auf einen ICE verübt. Offenbar hatten der oder die Täter ein Drahtseil über die Gleise gespannt und Holz- und Metallteile an den Schienen angebracht. Der Lokführer des ICE hatte während der Fahrt ein Geräusch bemerkt. Bei der Kontrolle am Hauptbahnhof München entdeckte er eine Beschädigung der Frontscheibe. Die Attacke ereignete sich bereits am späten Abend des 7. Oktober. Das Landeskriminalamt hat erst heute Details veröffentlicht. In der Nähe des Tatorts fanden die Ermittler ein Drohschreiben in arabischer Sprache sowie ein Graffito mit arabischen Schriftzeichen. Der Generalstaatsanwalt und die bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus haben zusammen mit dem Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen.