71. Bayerische Meisterschaften Tischtennis

Ingolstadt (intv) Am Sonntag fanden in der Ingolstädter Paul-Wegmann-Halle die 71. Bayerischen Meisterschaften im Tischtennis statt. Ausrichtender Verein war zum vierten und vorerst letzten Mal der SV Buxheim. Insgesamt kämpften 64 Tischtenniscracks um die Titel im Einzel, Doppel und Mixed. Als Topgesetzter bei den Herren ging der Hilpoltsteiner Nico Christ ins Turnier. Und er wurde seiner Favoritenrolle gerecht: Das Einzel-Finale gegen Marius Zaus gewann der 36-Jährige in fünf Sätzen mit 4:1. Mit seinem Mitspieler Hannes Hörmann unterlag er dann aber 1:3 nach Sätzen gegen das Duo Rinderer/Wetzel. Bei den Damen dominierte die erst 16-jährige Franziska Schreiner die Konkurrenz. Am Ende war sie sowohl Einzel- als auch Doppelsiegerin. Bereits am Samstag setzten sich die Vereinskameraden vom TSV Schwabhausen Florian Schwalm und Eva-Maria Maier im Mixed-Finale durch. Die starken Leitungen gilt es jetzt zu bestätigen: Für alle Bayerischen Meister geht es weiter nach Berlin. Dort findet Anfang März die Deutsche Meisterschaft statt.