7. Neumarkter Nachhaltigkeitskonferenz

Neumarkt (intv) Wir wagen jetzt einen Blick in die Zukunft. Im Jahr 2050 werden insgesamt neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. 80 % der Weltbevölkerung leben dann, aller Voraussicht nach, in Städten. Und das im Zeichen des Klimawandels. Städte müssen deshalb umweltfreundlicher werden, um die Lebensqualität ihrer Bewohner zu verbessern. Mit dieser Frage hat sich auch Professor Dr. Uwe Schneidewind beschäftigt. Der Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie hat dazu am Freitag einen Vortrag gehalten, auf der 7. Neumarkter Nachhaltigkeitskonferenz. Das Thema seiner Ausführungen „Die Stadt der Zukunft“: Trends, Handlungsfelder und Chancen. Die sieht Professor Schneidewind vor allem darin, neben den Kommunen auch die Unternehmen und vor allem die Bürger mit ins Boot zu nehmen. Und das sei in Neumarkt in hervorragender Weise gelungen. 2012 erhielt die Stadt Neumarkt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Mittelstädte“. Mit einem Mix aus erneuerbaren Energien will Neumarkt bis 2050 insgesamt 95% CO2 einsparen und den Energieverbrauch gleichzeitig um 50% senken.