1,46 Promille am Steuer

Der Fahrer des gerammten Fahrzeugs hatte gegen fünf Uhr auf der Fahrbahn angehalten, weil sein Beifahrer sich plötzlich übergeben musste. Obwohl das Warnblinklicht eingeschaltet war, rammte die Frau das stehende Auto. Die Insassen sowie die Unfallverursacherin wurden verletzt, der Beifahrer des stehenden Autos sogar lebensbedrohlich. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass sie zuvor bereits Schlangenlinien gefahren war. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,46 Promille Blutalkohol bei der Frau. Die Polizei stellte ihren Führerschein sicher und veranlasste eine Blutentnahme. An den Autos entstand ein Schaden von rund 35 000 Euro. Die B 16 war drei Stunden lang gesperrt.