Vorbericht 19. Ingolstädter Halbmarathon

Ingolstadt (intv) Am Samstag steht es an: das Ingolstädter Lauf-Highlight des Jahres. 2.343 Läuferinnen und Läufer haben sich für den 19. Halbmarathon angemeldet. Unter ihnen viele regionale Top-Athleten. Auch das Spitzentrio aus dem Vorjahr geht an den Start. Prominenteste Läuferin ist aber Verena Bentele. Die zwölffache Paralympics-Siegerin ist blind und zeigt, was im Sport alles möglich ist.

Die Zuschauer erwartet am Samstag ein spannendes Rennen unter perfekten Bedingungen. Zumindest wenn man der Wettervorhersage glauben darf. Mit dabei dann auch der Ingolstädter Triathlet Sebastian Mahr. Der Vorjahresdritte gilt als einer der Top-Favoriten. Vergangenes Jahr landete Mahr in einem aus seiner Sicht enttäuschenden Rennen auf Platz drei. Vor ihm Sieger Markus Stöhr und Matthias Ewender. Dieses Spitzentrio geht auch heuer wieder an den Start.

Aktuell sind 2.343 Läuferinnen und Läufer vorangemeldet, 200 mehr als 2018. Bei den Frauen zählt Kristin Liepold zum Favoritenkreis. Nach ihrer Babypause greift die Ingolstädterin wieder an, die den Halbmarathon 2015 schon schon einmal gewonnen hat. Hoch dekoriert geht auch Verena Bentele ins Rennen. Die 37-Jährige ist von Geburt an blind und gewann in ihrer aktiven Sport-Karriere zwölf Goldmedaillen bei den Paralympics.

Premiere in diesem Jahr: Zum ersten Mal bieten die Organisatoren einen Gravur-Service im Zielbereich an. Sechs Euro kostet die Erinnerung.