Altersarmut nimmt zu

20.12.2017 (intv) Immer mehr alte Menschen in der Region sind von Armut bedroht. Die Zahl der Rentner, die zu ihrer Grundsicherung auch Hartz IV Leistungen beziehen hat sich in den vergangenen zehn Jahren zum Teil verdreifacht. Das geht aus einer Untersuchung der Gewerkschaft Nahrung, Genuss Gaststätten hervor. Spitzenreiter ist der Landkreis Weißenburg Gunzenhausen, wo es derzeit dreieinhalb mal so viele Hartz IV Rentner gibt, wie vor zehn Jahren. Dann folgen die Landkreise Pfaffenhofen und Neuburg Schrobenhausen. In Ingolstadt hat sich die Zahl der auf Sozialleistungen angewiesenen Rentner verdoppelt. Am geringsten ist die Zunahme im Landkreis Eichstätt. Als Armutsgefährdet gelten Rentner mit einem Nettoeinkommen unter 958 Euro.