Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz zu Besuch in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Blitzlichtgewitter und Menschenmassen, das sind Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer mittlerweile gewohnt. Gestern Abend waren die Schauspieler im Ingolstädter CineStar zum Greifen nahe, denn derzeit sind die Beiden auf Promotour für ihren neuen Film „100 Dinge“. Als Regisseur macht Florian David Fitz auch hinter der Kamera eine gute Figur. Mit seinem neuen Film legt der 44-Jährige sein drittes Regieprojekt vor. Die Idee zum Film hatte der Schauspieler, nach dem er eine Dokumentation über das Konsumverhalten eines Finnen gesehen hatte.

In Fitzs Film sind die besten Freunde Paul und Toni kaufsüchtig und können sich ein Leben ohne Schuhe, Accessoires und technischen Schnickschnack gar nicht mehr vorstellen. Da die Beiden immer wieder aufs Neue testen wollen, wer von ihnen der Coolere und Bessere ist, veranstalten sie einen Wettstreit – wer länger ohne materiellen Besitz auskommt. Kurzerhand werden die Besitztümer in eine Lagerhalle verfrachtet. Innerhalb von 100 Tagen dürfen sie jeweils nur eine Sache wieder daraus zurückholen. Ohne Kleidung, Möbel oder Sonstiges werden Paul und Toni mit existenziellen Fragen konfrontiert. Primär geht es Fitz nicht darum, auf welche Sachen man verzichten könnte, sondern darum ein Bewusstsein für das Konsumverhalten zu schaffen. „100 Dinge“ läuft derzeit im Kino.