Martin Wolf verunglückt: Wahl im Mai tritt in den Hintergrund

Pfaffenhofen (intv) Es war die Schocknachricht Anfang der Woche: Pfaffenhofens Landrat Martin Wolf ist am Sonntag Nachmittag mit seinem Motorrad verunglückt und hat sich dabei schwerste Verletzungen zugezogen. Während Wolf zur Zeit in einem Krankenhaus in München behandelt wird, hat sein Stellvertreter Anton Westner die Geschäfte im Landratsamt übernommen. Für Westner nichts Neues, er war bereits 2009 bis 2011 Landrat für Pfaffenhofen. Anton Westner hat jeden Tag Kontakt mit den engsten Angehörigen von Martin Wolf und beschreibt den Gesundheitszustand seines Kollegen als stabil. Ob Wolf bei der Landratswahl am 7. Mai persönlich anwesend sein kann, steht noch nicht fest. Auswirkungen auf die Wahl hat der Unfall aber keine, schließlich sei der Wahltermin festgelegt und finde auch aus rechtlichen Gründen auf jeden Fall statt. Martin Wolf müsse nicht persönlich anwesend sein, alles gehe wie gewohnt weiter, so Westner. Ab heute beginnt zudem die Briefwahl. Dafür haben alle Wahlberechtigten des Landkreises Pfaffenhofen die Möglichkeit, ihren Wahlschein zu beantragen.