Martin Wolf: Amtsgericht lehnt Gutachten ab

Pfaffenhofen (intv) Das Amtsgericht Pfaffenhofen hat abgelehnt, ein Gutachen zum Gesundheitszustand von Landrat Martin Wolf erstellen zu lassen. Seit dem Motorradunfall des Landrats Anfang April ist unklar, wie es dem dem Politiker wirklich geht. Fest steht aber: Das Landratsamt konnte Martin Wolf aufgrund seines Gesundheitszustandes noch nicht über seine Wiederwahl informieren. Das Problem: Wenn Wolf die Wahl nicht rechtzeitig annimmt, sieht das Wahlrecht eigentlich eine Neuwahl innerhalb von drei Monaten vor. Wahlleiter Heinz Taglieber hat deshalb ein Gutachten in Auftrag gegeben, um die Geschäftsfähigkeit des Landrats zu prüfen. Das hat das Amtsgericht Pfaffenhofen nun allerdings abgelehnt – Die Begründung: Es gebe keine rechtliche Grundlage dafür. Jetzt muss das Landratsamt eine andere Möglichkeit finden, den Landrat zu informieren.