Martin Wolf als Ministrant: FOS weiht neue Räume im Kloster Scheyern ein

Scheyern (intv) Weitblick hat das Kloster Scheyern schon im Mittelalter bewiesen. Denn schon damals wurden dort junge Buben unterrichtet. Die ehemalige Lateinschule hat sich im Laufe der Jahrhunderte zum Gymnasium entwickelt – das ist dann nach Pfaffenhofen umgezogen. Doch die Tradition Bildung lebte im Kloster fort. Mitte der 70er Jahre gründete man hier die Berufsoberschule. Die bot Menschen mit einer Berufsausbildung die Möglichkeit, das Abitur nach zu machen. Die BOS war damals eine völlig neue Schulart. Vor fast vier Jahren bekam sie dann Zuwachs. Seit 2012 gibt es im Kloster Scheyern auch eine Fachoberschule (FOS). Die hat Landrat Martin Wolf schon zu Beginn seiner Amtszeit auf den Weg gebracht. Gemeinsam gelang es die zuständigen Mitarbeiter im Kultusministerium zu überzeugen. Darunter auch Ministerialrat Günter Liebl. Auch er war dabei, beim Festakt zur offiziellen Einweihung der neuen Räume für die FOS. Zwei EDV-Zimmer, acht neue Klassenzimmer, ein Vorlesungssaal, ein Studiersaal und Räume für die Verwaltung gehören dazu. All diese Räume segnete heute Abt Markus Eller. Dabei half ihm der ehemalige Ministerant Martin Wolf.