Marode Stadthalle wird zum Buckingham Palace

Schrobenhausen (intv) Very british: Mit einer Reise ins Königreich Großbritannien hat die Faschingsgesellschaft Schromlachia am Samstagabend die diesjährige Ballsaison feierlich eröffnet. Bei der Inthronisation nahmen Prinzessin Sabrina II. und Prinz Tobias II. die Krönungsinsignien von ihren Vorgängern sowie den Rathausschlüssel von Bürgermeister Karlheinz Stephan (CSU) entgegen. Anschließend präsentierte die Showtanzgruppe erstmalig ihr neues Programm. Von James Bond bis zur legendären Wachablösung der britischen Queen’s Guard reichten die Themen, die musikalisch und tänzerisch aufgegriffen wurden. „Wir beide waren zwar noch nicht in England“, so die Regenten Sabrina Bruckschlögl und Tobias Gebauer, „aber vielleicht fahren wir mal hin und rocken bei der Queen den Palast!“

Zuvor hatte bereits die Kinder- und Jugendgarde der Schromlachia für Applaus gesorgt. Bei der Show mit dem Titel „Willkommen im Dschungel“ zeigten sich viele kleine Dschungelkämpfer und Schlangentänzerinnen auf dem Parkett. Das Kinderprinzenpaar Sofia I. und Tobias II. tanzte zu Elton Johns „Circle of Life“ den Prinzenwalzer.

Eine besondere Herausforderung war das Vorbereiten der Stadthalle für den Ball. Die Halle ist seit Oktober offiziell wegen gravierender Mängel an Heizung und Lüftung geschlossen. Für die Veranstaltungen der Schromlachia hatte die Stadt eine Ausnahmegenehmigung erteilt. „Wir sind besonders stolz auf unser Technikteam, das tagelang gearbeitet hat und eine komplette Heizungsanlage errichten konnte“, sagte Präsident Jürgen Kreuzer. Seine Vizepräsidentin Annett Wiedenhöfer ergänzte: „Und natürlich auf die Garde, die ihren Auftritt hervorragend absolviert hat“.

Wer die Schromlachia-Prinzenpaare samt Hofstaat live erleben will, hat bereits am 26. Januar die nächste Gelegenheit dazu. Dann findet in Schrobenhausen das große Gardetreffen statt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar