Markteinführung der „vier gärten“-Produkte: Lebensmittel aus der Region für die Region

Ingolstadt (intv) Regionale Lebensmittel sind im Aufschwung. In den Supermärkten gibt es ganze Abteilungen davon, das Geschäft floriert. Oft wollen die Verbraucher mit dem Kauf von Produkten aus der Region vor allem die hiesige Wirtschaft ankurbeln und die Umwelt schonen. Darauf setzen nun auch die „vier gärten“- Produkte, die neuerdings in zahlreichen Edeka- und REWE-Märkten zu finden sind. Die Auswahl ist groß: sie reicht von verschiedenen Produkten aus der regionalen Landwirtsschaft wie Kohlarten und Kartoffeln bis hin zu Honig und Säften. Unter Anwesenheit der beteiligten Erzeuger aus der Region – 39 sind es insgesamt – wurde die neue Marke „vier gärten“ am Dienstag Abend im EDEKA-Markt Fanderl offiziell eingeführt. Erkennbar ist sie an dem bunten Blumenlogo und steht für Produkte der Region IngolStadtLandPlus. Dazu zählen die Landkreise Eichstätt, Pfaffenhofen a.d. Ilm, Neuburg-Schrobenhausen und die Stadt Ingolstadt. Die Lebensmittel werden mit der Qualität wie aus dem eigenen Garten, also ohne Großindustrie und mit kurzen Transportwegen hergestellt. Neben zahlreichen Hofläden in der Region, sind die Produkte der „vier gärten“-Reihe auch bei ausgewählten Lebensmittelmärkten erhältlich.