Mahnwache in Neuburg: Linksjugend erinnert an ertrunkenen Asylbewerber

Neuburg (intv) Alle Rettungsversuche waren vergeblich, vor 10 Tagen konnte der Flüchtling Cliff Oase nur noch tot aus er Donau bei Neuburg geborgen werden.  Der 29 -jährige Mann war ein Bewohner der Unterkunft für Asylbewerber – vor den Augen zahlreicher Badegäste war er in der Donau untergegangen, er konnte nicht mehr wiederbelebt werden. War es ein tragischer Badeunfall oder Suizid? Diese Frage wurde gestern Abend auf dem Neuburger Schrannenplatz diskutiert, bei einer Mahnwache für Cliff Oase – organisiert von der Linksjugend Ingolstadt.