Mahnwache gegen den Einsatz von Drohnen in Kriegsgebieten

Ingolstadt (intv) Der Kampf Mann gegen Mann – das war einmal, heute erledigen bewaffnete Drohnen das Kriegsgeschäft, vor allem in den unzugänglichen Regionen rund um den Hindukusch sind ferngesteuerte Mini-Bomber das A und O der US-Militärstrategie. Das ist völkerechtlich nicht tragbar, sagen Vertreter der Friedensbewegung. Landauf landab machen Drohengegner deshalb mobil, so wie gestern abend in Ingolstadt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar