Mahnwache für die Opfer des Terroranschlags in Paris

Ingolstadt (intv) Der Anschlag auf das islamkritische französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ am Mittwoch in Paris hat die Menschen weltweit erschüttert. Zwölf Menschen kamen dabei ums Leben. Auch die Ingolstädter zeigen sich mit den Opfern des Terroranschlags solidarisch. Gestern wurde am Schliffelmarkt eine Mahnwache abgehalten. Rund 40 Menschen kamen mit einer Kerze in der Hand, um schweigend den Opfern des Terroranschlags zu gedenken. Aufgerufen hatten dazu die Ingolstädter Grünen. Aber auch Politiker anderer Parteien waren zu der Veranstaltung gekommen.

Nicht nur in Ingolstadt gingen die Menschen gestern auf die Straße, um unter dem Motto „Je suis Charlie“ den Opfern des Anschlags zu gedenken. Auch in Augsburg und Regensburg zeigten sich die Bürger solidarisch mit „Charlie Hebdo“.