Lothar Fischer „Arbeiten auf Papier“ im Museum Lothar Fischer Neumarkt

Neumarkt (intv) Zeichnen und das Realisierung von Skulpturen. Das hatte für den 2004 verstorbenen Bildhauer Lothar Fischer immer gleichrangige Bedeutung. Das Museum-Lothar-Fischer, dass einen großer Teil des Lebenswerkes des in Neumarkt aufgewachsenen Künstlers zeigt, feiert im Frühjahr seinen 15. Geburtstag. Und macht sich und den Museumsbesuchern mit der aktuellen Ausstellung „Lothar Fischer auf Papier“ ein besonders spannendes Geschenk. In einem chronologisch angelegten Rundgang werden die vielgestaltigen und lebendigen Werkphasen von Lothar Fischer gezeigt. Lothar Fischer war einer der bedeutendsten deutschen Bildhauer nach dem Zweiten Weltkrieg. Seine Werke beschäftigten sich hauptsächlich mit der abstrahierten menschlichen Figur, sowie Reitern und Pferden, die er bevorzugt in Ton gearbeitet hat. Daneben schuf er sein plastisches Werk in Bronze, Eisen oder Gips-Styropor. Die Ausstellung Lothar Fischer „Arbeiten auf Papier“ ist noch bis zum 13. Oktober zu sehen. Begleitend dazu erschien eine gleichlautende Publikation.