Lokführer treten in Streik: Pendler müssen mit Verspätungen rechnen

Ingolstadt (intv) Pendler der Deutschen Bahn müssen morgen wieder mit Verspätungen rechnen. Bereits seit heute Nachmittag 15 Uhr bis Freitag 9 Uhr streiken die Lokführer im Güterverkehr. Ab Mittwoch 2 Uhr bis Donnerstag um 21 Uhr ist dann auch noch der Personenverkehr betroffen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer GDL erklärte die Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn für gescheitert. Die GDL fordert eigene Tarifverträge für Zugpersonal und fünf Prozent mehr Geld. Mein Kollege Siegfried Andree hat sich bei den Pendlern am Ingolstädter Hauptbahnhof einmal umgehört wie sie auf den angekündigten Streik reagieren. Die Deutsche Bahn hat angekündigt Notfahrpläne für die Region anzubieten. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Bahn unter http://www.bahn.de/p/view/home/info/streik_gdl_042015.shtml.