LiteraPur-Festival: Gewinnerinnen ausgezeichnet

Eichstätt (intv) Workshops, Lesungen, Podiumsdiskussionen und ein Schreibwettbewerb. Das diesjährige LiteraPur-Festival an der Katholischen Universität Eichstätt bietet ein reichhaltiges Forum für junge Autoren. Einer der Organisatoren, Michael Kleinherne, ist Dozent am Lehrstuhl für Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur. Über die Chancen für die Studenten bezüglich LiteraPur erklärt er: „Die Studenten haben die Möglichkeit in die verschiedenen Berufsfelder reinzuschnuppern und zu sehen, was außerhalb des Lehrberufs noch mit ihrem Studium möglich ist.“

Im Rahmen des gestrigen Eichstätter Kultur-Open-Airs wurden schließlich die Siegertexte des Wettbewerbs ausgezeichnet. Drei davon stammten von Schülerinnen aus Augsburg, Wolnzach und Ingolstadt, sowie drei von Studentinnen. Dabei trugen sie ihre Texte einem Publikum vor. Moderiert wurde die Preisverleihung von den New Bavarian Poets, die als Preise unter anderem Schreibmaschinen an die Gewinnerinnen verteilten. Außerdem durften sie an Workshops teilnehmen und ihre Geschichten werden in einer Anthologie veröffentlicht, welche von den Eichstätter Studenten Dominik Neumayr und Gerhard Trautmannsberger, den Young Bavarian Poets, verlegt wird.

Das Festival geht noch bis Samstag. Dabei stehen Lesungen auf dem Programm, unter anderem im Kleinen Haus des Ingolstädter Stadttheaters.