LISA hat noch Plätze frei

Schrobenhausen (intv) Man nehme: Feder und Papier – denn es ist wieder Zeit für LISA. In diesem Jahr geht die Literarische Sommerakademie in Schrobenhausen bereits in ihre sechste Runde. Ab dem 25. Juli laden die Stadt und der Verband deutscher Schriftsteller in Bayern ein, eine Woche lang unter der Anleitung erfahrener Dozenten zum erfolgreichen Hobbyautor zu werden. Zwei Kurse sind schon ausgebucht, für drei Workshops hingegen gibt es noch Plätze.

„Ein Kurs beschäftigt sich zum Beispiel mit der Konstruktion von Geschichten; der Dozent Reinhold Ziegler ist erfahrener Kinderbuchautor“, sagte LISA-Leiter Arwed Vogel bei der Vorstellung des diesjährigen Programms. Auch für die Kurse von Edda Ziegler („Autobiografisches Schreiben“) und Norbert Niemann („Möglichkeiten des Romanaufbaus“) kann man sich noch anmelden.

Während der Akademiewoche gibt es in Schrobenhausen jeden Abend öffentliche Lesungen, auch die Teilnehmer werden ihre Werke präsentieren. Geplant ist diesmal sogar ein Poetry Slam, ein Dichterwettstreit in Zusammenarbeit mit dem Schrobenhausener Jugendzentrum.

LISA ist nach wie vor die einzige rein literarische Sommerakademie Deutschlands und deshalb auch beliebt bei Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet. „Schrobenhausen ist aufgeschlossen für jede Form von Kunst und Kultur“, weiß Klaus Englert (CSU), der Anfang Mai das Kulturreferat der Stadt übernommen hat. Für die Teilnehmer der Akademie gibt es vergünstigte Hotelangebote. Die Kurse selbst kosten 220 EUR für Erwachsene, 140 EUR für Schüler und Studenten. Buchen kann man direkt über die Stadt Schrobenhausen.