Linke wechseln zur BGI

Ingolstadt (intv) Die Kommunalpolitik gilt als Basis für eine erfolgreiche Parteiarbeit. So gesehen ist  es mit dem Erfolg der Linken vorbei, genauer gesagt die LINKE ist  jetzt aus dem Parteienspektrum im Ingolstädter Stadtrat verschwunden. Parteiinterne Querelen führten zum Austritt der beiden Mandatsträger Ulrike Hodek und Jürgen Siebicke. Beide finden bei der Bürgergemeinschaft Ingolstadt eine neue Heimat und sind dort höchst willkommen, verschaffen sie doch der Gruppierung um Christian Lange zum Fraktionsstatus. Das heißt viele Privilegien wie etwa einen Fraktionsmitarbeiter oder Zugang zu Akten. Damit hat der Stadtrat jetzt sechs Fraktionen, gestern abend wurde das neue Bündnis besiegelt.