Letzte Etappe

Ingolstadt (intv) Sie war wieder einmal eine automobile Zeitreise der ganz besonderen Art. Im Juni 2006 senkte sich zum ersten Mal die Startflagge für die Donau Classic. In diesem Jahr ging die Oldtimerrallye, die mittlerweile zu einer der größten und beliebtesten ihrer Art zählt, in die 10. Runde. 240 Teams gingen am vergangenen Donnerstag an den Start und machten die Donau Classic 2015 zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die erste Etappe, die „Urdonautal-Tour“ führte die Fahrer vom Ingolstädter Westpark aus über Rennertshofen, Rain am Lech und Pöttmes nach Neuburg an der Donau.

An Tag zwei stand die „Frankenalb-Tour“ auf dem Streckenplan. Von Ingolstadt ging es nach Riedenburg, Kelheim und wieder zurück. Mit rund 300 zurückgelegten Kilometern war die „Frankenalbtour“ die längste Etappe bei der Donau Classic 2015.

Den Abschluss bildete gestern die „Hallertauer Hopfenreise“. Gestartet wurde wieder in Ingolstadt, dann ging es über Bad Gögging, Mainburg und Manching wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Wie Veranstalter Robert Faber so schön sagt, „Nach der Donau Classic ist vor der Donau Classic“. Schon nächste Woche beginenn die Planungen für die 11. Auflage in 2016.

Die schönsten Bilder der Donau Classic sehen Sie morgen Abend ab 18 Uhr in der teleschau und am Montag um 18:30 Uhr in sportpanorama.