Ledvance und IG Metall einigen sich auf Tarifvertrag

Eichstätt (intv) Eine gute Nachricht für die Mitarbeiter des Leuchtmittelherstellers Ledvance, früher Osram in Eichstätt. Das Unternehmen hat sich mit der IG Metall auf einen Tarifvertrag geeinigt. In dem Vertrag geht es vor allem um die Beschäftigungssicherung am Standort Eichstätt. Die knapp 500 Beschäftigten können demnach aufatmen. Auch der 1. Bevollmächtigte Bernhard Stiedl der IG Metall zeigte sich heute erleichtert: „Zur Zeit ist die Auslastung gut, aber sie könnte besser sein. Und wir haben in dem Tarifvertrag vereinbart, dass wenn Innovationen und Investitionen in den Standort getätigt werden, sollen die dann mit uns, mit der IG Metall und mit dem Betriebsrat entwickelt werden.

Stiedl betont, der Tarifvertrag sei ein Zugeständnis für den Standort Eichstätt. Geplant ist, dass dort weitere Produktionen angesiedelt werden, um die Auslastung zu erhöhen. Eichstätt soll europaweites Leitwerk werden.
Noch im Februar letzten Jahres hat das anders ausgesehen: Der Lampenhersteller war aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten, aber nach Protesten der IG Metall im März wieder eingetreten.