Lebkuchen und Monsterblut

Ingolstadt (intv) Ingolstadt zum Verschenken. Nach dem Gürtel mit dem Panther als Emblem oder ein T-Shirt mit Wappentier-Aufdruck hat die Tourismus und Kongress GmbH ihr Sortiment an Souvenirs für Touristen und Ingolstadtfans erweitert – von gruselig bis süß.

Die Journalisten der städtischen Pressekonferenz durften sich heute Vormittag gleich selbst überzeugen. Tourismuschef Jürgen Amann hatte Kostproben der neuen Ingolstadt-Mitbringsel mit im Gepäck. Lebkuchen passend zum Adventszauber, wenn gewünscht auch in hochwertiger  Goldschachtel und Schanzer Monsterblut. „Das ist Heidelbeerlikör in einem Reagenzglas. 2018 feiern wir 200 Jahre Mary Shelleys Frankenstein. Das Thema wird sich durch das gesamte nächste Jahr ziehen“, verrät Jürgen Amann, Prokurist der Tourismus und Kongress GmbH. Und auch die Tourismuszahlen lässt er sich auf der Zunge zergehen.

„Wir liegen im Moment schon auf dem Niveau des Vorjahres. Trotz den Nachwehen des Dieselgates und der Sparkurse die die Ingolstädter Wirtschaftsbetriebe fahren müssen, haben wir dieselben positiven Zahlen. Und sogar einen Anstieg im Juli und August 2017, also in einer Zeit in der klassischerweise keine Geschäftsreisen stattfinden, das waren Feriengäste“, freut sich Amann.

Auch bei den Führungen ist ein Plus von 15 % an Teilnehmern äußert positiv.
Mit insgesamt mehr als fünf Millionen Tagesgästen im Jahr wird Ingolstadt als Ausflugsziel immer beliebter. Und einige nehmen vielleicht in Zukunft ein süßes Andenken mit nach Hause.