Lebensgefährliche Aktion

Schrobenhausen-Edelshausen (intv) Das lernen die Kinder schon in der Grundschule: Bei Rotlicht hält man an, egal ob es sich dabei um eine Fußgängerampel oder die Blinklichter an einem Bahnübergang handelt. Letztere nahm ein 47-jähriger aus Biberbach gestern Nachmittag nicht so ernst. Trotz Rotlicht überquerte er mit seinem Auto den Bahnübergang bei Edelshausen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Dabei blieb er mit dem Dachgepäckträger an der sich senkenden Halbschranke hängen. Der Gepäckträger wurde vom Auto gerissen und landete auf den Gleisen. Gerade als der Biberbacher auf die Gleise ging, um den Gepäckträger einzusammeln, raste ein Zug auf den Mann zu. Der Lokführer leitete geistesgegenwärtig eine Notbremsung ein und konnte den Zug zum Stehen bringen. Der Mann hatte dabei großes Glück und blieb unverletzt. Der Schaden an Lok und Schranke beläuft sich auf fas 2.000 €. Die Bahnstrecke Ingolstadt – Augsburg musste für über eine Stunde komplett gesperrt werden.