Laufen für den guten Zweck

Ingolstadt (intv) Rund 450 Teilnehmer von 14 verschiedenen Firmen sind gestern beim Ingolstädter UNICEF-Firmenlauf an den Start gegangen. Für den guten Zweck liefen sie im Klenzepark eine Runde nach der anderen.

Insgesamt 16.000 Euro sind bei dem Spendenlauf zusammengekommen. Mit dem Geld werden Kinder in Kriegsgebieten wie Syrien unterstützt, zum Beispiel mit Medikamenten.

Auch die Stadt Ingolstadt ist mit einem Team mitgelaufen. Sie ging zusammen mit einigen Asylbewerbern an den Start.