Landfrauen Neumarkt binden Kräuterbuschen zu Mariä Himmelfahrt

Neumarkt (intv) Heute haben die katholischen Christen in den meisten Teilen Bayerns Mariä Himmelfahrt gefeiert. Viele Katholiken verbinden Mariä Himmelfahrt, mit dem alten Brauch der Kräuterweihe. Deshalb brachten viele Gläubige ihre bunten Kräuterbuschen mit in die Gottesdienste. Auch zum Gottesdienst der Schausteller auf dem Neumarkter Juravolksfest. Für die duftenden Kräutersträuße sorgten viele kirchliche und weltliche Gruppen. Darunter auch die Landfrauen aus dem Landkreis Neumarkt. Sie brachten am Samstag Vormittag duftende Kräuter, Blüten und Getreide in die Jurastadt, um sie ganz frisch für ihre zahlreichen Abnehmer zu binden. Nach dem Volksglauben beschützen die geweihten Heilkräuter Haus und Hof vor Schaden und Mensch und Tier vor Krankheiten. Der Erlös der Aktion der Landfrauen ging heuer an die Klinikpaten Neumarkt.