Landesweiter Schulsanitätsdienst-Wettbewerb

Ingolstadt (intv) Rund 200 Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern haben am Samstag in der Mittelschule Auf der Schanz für den Notfall trainiert.

Im Rahmen des Schulsanitätsdienst-Wettbewerbs traten 28 Teams gegeneinander an, um sich im Bereich Erste Hilfe zu messen.

An insgesamt zehn Wettbewerbsstationen konnten die Nachwuchssanitäter ihr Können unter Beweis stellen. Dabei waren nicht nur Fähigkeiten im Bereich Erste Hilfe, sondern auch Geschicklichkeit und Teamgeist gefragt. Außerdem wurde auch theoretisches Wissen abgeprüft.

Der landesweite Schulsanitätsdienst-Wettbewerb wird vom Bayerischen Roten Kreuz, dem Arbeiter-Samariter-Bund, der Johanniter-Unfall-Hilfe, dem Malteser Hilfsdienst sowie der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft organisiert. Die bayerischen Hilfsorganisationen qualifizieren und betreuen mehr als 10.000 Schulsanitäter an über 1000 Schulen in Bayern.