Landesliga: FC Gerolfing – FC Deisenhofen

Ingolstadt (intv) Der FC Gerolfing muss in der Landesliga Südost weiterhin auf seinen zweiten Heimsieg warten. Auch am Samstag musste die Elf von Trainer Torsten Holm eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen den FC Deisenhofen wegstecken. Vor allem nach dem spektakulären 7:4-Auswärtserfolg bei Falke Markt Schwaben hatten sich die Grünhemden einiges vorgenommen – allein es blieb beim Vorsatz. Denn wie so oft scheiterten die Hausherren in allererster Linie an sich selbst – genauer gesagt an einer schon kläglichen Chancenverwertung. Die Möglichkeiten hätte gut und gerne für drei Spiele gereicht, aber egal ob Steffen Schneider, David Ibraimovic, Florian Ihring oder Thomas Berger -sie alle scheiterten quasi im Minutentakt an Gästekeeper Alexander Kottmüller bzw. am eigenen Unvermögen.

Deisenhofens Trainer Dieter Meixelsberger musste zwar weiterhin auf acht Stammkräfte – darunter auch Toptorjäger Andreas Staufner verzichten, seine Mannschaft nutzte aber einen Konter gleich nach Wiederanpfiff durch Florian Petereit eiskalt zum Tor des Tages (48.).

Gerolfing im Spiel nach vorne die klar bessere Mannschaft, allein im Abschluss standen die Hausherren mit Fortuna auf Kriegsfuß, so dass die Fans trotz bester Unterhaltung weiterhin auf den zweiten Heim-Dreier ihrer Mannschaft warten müssen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar