Landesliga: Dämpfer für Gerolfing

Gerolfing (intv) Der FC Gerolfing hat im Abstiegskampf in der Landesliga Südost einen Rückschlag verkraften müssen. Die Mannschaft von Michael Olah verlor das Spiel gegen Konkurrent TSV Eching mit 2:3.

Vor 240 Zuschauern im Hörgeräte-Langer-Stadion brachte Fabijan Hrgota die Gäste in Führung (10.). Norbert Redl glich allerdings postwendend aus (16.). Nach 27 Minuten war es wieder Hrgota, der Eching in Front schoss. Gerolfings Kapitän Onur Keskin markierte kurz vor dem Pausenpfiff das 2:2 (39.).

In der zweiten Hälfte überschlugen sich die Ereignisse: Sebastian Graßl sah nach einem weiteren Foul die Ampelkarte (51.) und wenig später Wlad Beiz wegen einer Tätlichkeit sogar glattrot (71.). Eching nutzte die doppelte Überzahl zum 2:3-Endstand: Zelimir Tosic war der Torschütze (77.). Weil auch die Konkurrenz patzte, bleibt Gerolfing Tabellenzwölfter mit nur einem Zähler Vorsprung auf die Relegationsplätze. Einen Spielbericht sehen Sie am Montag Abend in SportPanorama.

Auch der VfB Eichstätt hat in der Bayernliga Süd eine Pleite einstecken müssen. Die Mannschaft von Neu-Trainer Markus Mattes verlor zeitgleich gegen Landsberg mit 0:1. Besonders bitter: Das entscheidende Tor von Qendrim Beqiri fiel erst in der Nachspielzeit.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar