Landesausstellung in Ingolstadt – ein Blick hinter die Kulissen

Ingolstadt (intv) Bleibt Bayern an der Seite von Österreich oder ist es Zeit den Bund mit Frankreich einzugehen? Kurfürst Max Joseph riskierte die Kehrtwende und führte 1801 sein Land an die Seite von Napoloen Bonaparte. Damit begann eine entscheidende Periode in der bayerischen Geschichte. Ein moderner Verfassungsstaat war die Folge, aber auch Tod und Elend in der Bevölkerung. Denn letztendlich mussten fortan bayerische Truppen an Napoleons Seite in den Krieg ziehen, 30000 Soldaten ließen auf den Schlachtfeldern Europas ihr Leben. Krieg und Frieden, Fortschritt und Elend, ein moderner Staat und der Blutzoll – viele Spannungsbögen, die seit gestern in der Landesausstellung in Ingolstadt nachgezeichnet werden.

„Napoleon und Bayern“ – das ist eine besondere Liaison. In einem 11-minütigen Special blicken wir hinter die Kulissen der Ausstellung. Wir zeigen den Aufbau und die Highlights der über 400 Exponate. Projektleiterin Margot sortiert die historischen Entwicklungen in den Gründungsjahren – eine majestätische Schau im Neuen Schloß von Ingolstadt.