Kyudo – „Der Weg des Bogens“

Neuburg (intv) Eine ganz besondere Art des Bogenschießens – das ist Kyudo. In Japan wird diese Sportart bereits seit dem 16. Jahrhundert ausgeübt.In Deutschland fasste sie in den 60er und 70er Jahren Fuß. Kyudo gehört wie Karate und Judo zu den sogenannten Budo-Sportarten. Wörtlich übersetzt bedeutet es „Weg des Bogens“. Wie auch beim Judo kann man beim Kyudo verschiedene Stufen erreichen. Insgesamt zehn sogenannte Dan-Grade gibt es. Grad neun und zehn kann man nicht auf sportliche Art erreichen. Sie werden verliehen, allerdings nur in Japan.Oberstet Ziel von Kyudo ist es, Körper und Geist in Einklang zu bringen.