Kurven gehören auf den Laufsteg

Hitzhofen (intv) Auf dem Laufsteg ziehen längst nicht mehr nur Frauen mit Traummaßen von 90-60-90 die Blicke auf sich. Curvy Models erobern derzeit die Modewelt. Für mehr Kurven auf dem Laufsteg plädiert auch Model und Schauspielerin Sabrina Dietel aus Hitzhofen. Im Mai tritt Sie als Finalistin und als Favoritin beim Contest Miss Happy Curvy in Stuttgart an. „Das Finale ist am 18. Mai in der Filderhalle bei Stuttgart. Da laufen wir für verschiedene Modelabel und eine Jury ist anwesend und kürt am Schluss die „Miss Happy Curvy 2019″. Da muss man noch viel erklären, ‚Germany’s Next Topmodel‘ kennt jeder, aber mit dem Begriff ‚Curvy‘ sind die wenigsten vertraut, weil es noch zu unbekannt ist. Bei Plus Size wissen dann schon mehr Bescheid“, erzählt Dietel.
Die dreifache Mutter rechnet sich für die Miss-Wahl große Chancen aus.

Sie will Mädchen und Frauen Mut machen, sich und ihren Körper zu akzeptieren auch mit einigen Kilos mehr auf den Hüften. Für sie gehören Kurven auf den Laufsteg. Auch im Schauspiel-Business ist Dietel erfolgreich. Sie besetzte eine Nebenrollen in dem Kinofilm „Fack ju Göthe 3“, spielt die Bedienung Ulla in der Serie „dahoam is dahoam“. Und doch ist das Schauspielern ab Konfektionsgröße 44 aufwärts schwierig: „Eine Lehrerin beispielsweise darf nicht mollig sein. Richtig ernstzunehmende Rollen gibt es nicht. es ist sehr schwierig, ich muss um jede Rolle kämpfen. Es scheitert oft an der Konfektionsgröße, das ist traurig. Im Modelbusiness werde ich gerade wegen meiner Figur gebucht. Viele Label mögen die Sanduhrenform.“
Am 18. Mai entscheidet sich, ob der Titel Miss Happy Curvy nach Hitzhofen geht. Auch danach will Sabrina Dietel dafür kämpfen, dass sich die Welt für Plus-Size weiter öffnet.