Kunstflohmarkt zu Billigpreisen? Stadt Neuburg nach Verkaufsausstellung in der Kritik

Neuburg (intv) Am Sonntag fand in Neuburg die erste Verkaufsausstellung in Sachen Kunst statt, wurde interessierten Kunstliebhabern ein Großteil der Sammlung Kessler im Rathausfletz zum Kauf präsentiert. Der Sammler war im Sommer 2015 gestorben, er hatte der Stadt Neuburg seine Kunstschätze vermacht.

Am Montag wurde eine erste positive Bilanz des Auftaktes der Verkaufsausstellung gezogen, freute sich auch das Kulturamt über einen regelrechten Besucheransturm auf die Schau und eine Vielzahl verkaufter Werke. Allerdings wurden schon am Sonntag kritische Stimmen laut, die die Verkaufsausstellung als basarähnliches Treiben beschrieben, – sich beklagten, das viele Kunststücke ihrer Meinung nach weit unter Wert verkauft wurden.

Zu den Vorwürfen nahmen jetzt Neuburgs Oberbürgermeister und das Kulturamt Stellung.