Kunstflieger Grüne trudelt ins Guiness-Buch

Neuburg (intv) Der Kampfpilot und Kunstflieger Marc Grüne aus Neuburg hat es geschafft: Mit 85 Umdrehungen seiner Kunstflugmaschine hat er den Weltrekord im so genannten Flachtrudeln gebrochen. Damit erwartet ihn ein Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde. Auf die Aktion, die einem guten Zweck dient, hatte sich der Pilot mehrere Jahre lang vorbereitet.

Am Samstagnachmittag brachte Grüne, der hauptberuflich für das Jagdgeschwader 74 im Eurofighter sitzt, ein Sport- und Kunstflugzeug vom Typ Extra 330 SC auf 8000 Meter Höhe. Über Neuburg leitete der erfahrene Pilot das Trudeln ein. „Als die Maschine bis auf 1500 Meter abgefallen war, beschlugen die Scheiben“, sagte Grüne nach seiner Landung am Ingolstadt Manching Airport. „Wir haben daraufhin die normale Fluglage wiederhergestellt, um Gefahren zu vermeiden. Ansonsten wären sicherlich noch 20 Umdrehungen mehr drin gewesen“. Etwa 150 geladene Gäste und Medienvertreter hatten das Spektakel per Videoübertragung in Manching verfolgt.

Die Einnahmen der Aktion, die hauptsächlich aus Sponsoren- und Spendengeldern bestehen, kommen dem Familiennachsorgeverein Elisa aus Neuburg zugute. „Wir kümmern uns um schwer kranke Kinder in der Region, das ist ein hoher Aufwand“, erklärt der Vorsitzende des Vereins, Dr. Florian Wild. „Deshalb freuen wir uns sehr über Marcs wohltätigen Einsatz“.