Kumm, geh ma Kripperl schaun: Ingolstädter Krippenweg eröffnet

Ingolstadt (intv) Pünktlich zum ersten Advent wurde am Samtag in der Matthäuskirche die 18. Ausgabe des Ingolstädter Krippenwegs eröffnet. Die Fraunhofer Saitenmusik verbreitete trotz des wenig weihnachtlichen Wetters eine besinnliche Stimmung. Im ersten Jahr waren gerade mal sechs Krippen dabei, mittlerweile besteht der Krippenweg aus 32 verschiedene Stationen. „Ein besonderes Highlight ist die alte Weilheimer Bretterkrippe, die das Stadtmuseum dieses Jahr erstmals ausstellt“ erzählt Initiator Gerald Huber. Aber auch viele alteingesessene Aussteller sind natürlich wieder mit dabei.