Kultursommer geht zu Ende: Pfaffenhofen feiert mit Dota und Dobré

Pfaffenhofen (intv) Der Kultursommer in Pfaffenhofen hat mittlerweile schon eine lange Tradition. Neben dem großen Eröffnungskonzert, der Langen Nacht der Kunst und Musik oder der Internationalen Nacht stellt das Abschlusskonzert einen der Höhepunkte der Veranstaltungsreihe dar.

In diesem Jahr aber nicht wie gewohnt als Freiluft-Open-Air auf dem Hauptplatz, sondern als Indoor Veranstaltung im Stockerhof. Eine Unwetterwarnung zwang die Veranstalter zum Umplanen. Im umgebauten Stad’l spielte unter anderem die junge Münchner Band Dobré längst eine feste Größe in der bayerischen Poplandschaft. Mit ihrer Mischung aus Indie, Folk, Rock ’n‘ Roll und Pop begeisterten sie gestern Abend das Publikum. Auch Kulturmanager Sebastian Daschner zieht ein positives Fazit bei der Auswahl der Künstler für diesen Kultursommer. Und arbeitet schon an den Planungen für 2017.