Kultur in der Kirche

Schrobenhausen (intv) Das letzte Wochenende des Kirchenjahres hat die evangelische Christuskirchengemeinde Schrobenhausen mit gleich mehreren kulturellen Veranstaltungen gefeiert: Am Vorabend des Totensonntags gab es eine künstlerische Installation; bereits am Freitag wurde ein Konzert mit internationalem Flair veranstaltet.

Vergänglichkeit – eine Installation

Pfarrer Gerhard Rupprecht lud am Samstagabend zu einer Andacht der besonderen Art. Unter dem Titel „Bilder. Gedichte. Musik. Raum.“ lasen mehrere Mitglieder der Kirchengemeinde Kurztexte deutschsprachiger Schriftsteller zum Thema Vergänglichkeit. Untermalt wurden die Gedanken mit Musikstücken sowie an die Kirchenwand projizierten Bildern, denn Pfarrer Rupprecht ist leidenschaftlicher Fotograf. „In diesem langen, düsteren November kommen viele Menschen auf andere Gedanken. Wir wollen diesen Gedanken helfen“, so Rupprecht über das erstmalig in Schrobenhausen durchgeführte Projekt.

Blockflötisten von Weltklasseformat

Bereits am Freitagabend war in der Christuskirche das international als erstklassig geltende Blockflötenensemble B-Five zu Gast. Die fünf Musiker aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien stellten ihre neue CD „In Search of Dowland“ vor. „John Dowland ist einer der größten Renaissance-Komponisten“, so der Schrobenhausener Flötist Markus Bartholomé, „und seine Sammlung ‚Lachrimae‘ fasziniert uns schon seit unserer Gründung vor zehn Jahren“. Der Schweizer Komponist Carl Rütti hatte die Stücke zu einer auf das Ensemble maßgeschneiderten Suite zusammengestellt.

Eindrücke von den kulturellen Projekten in der Christuskirche sehen Sie am Freitag, 28.11.2014, in unserer Sendung Studio Schrobenhausener Land.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar