Kultur im Winter: Verschiedene Veranstaltungen in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Das Warten aufs Christkind am heiligen Abend kann sich oft ganz schön hinziehen. Manch einer kommt da auf die Idee, vor der Bescherung noch ein Museum zu besuchen, zum Beispiel die Ausstellung „Einknicken oder Kante zeigen? Die Kunst der Faltung“ im Museum für Konkrete Kunst. Dort und in allen anderen Ingolstädter Museen ist am 24. und 25. Dezember aber leider geschlossen. Kunstliebhaber sollten das Museum für Konkrete Kunst deshalb lieber schon am 21. Dezember besuchen und ihre Kinder mitbringen. Bei der Weihnachtswerkstatt „Kind und Kegel“ wird ab 15 Uhr fleißig gebastelt. Im Rahmen einer Familienführung durch die Ausstellung „Einknicken oder Kante zeigen? Die Kunst der Faltung“ basteln die Teilnehmer in der Museumswerkstatt weihnachtlichen Schmuck und viele kleine Kunstwerke. Eine Chance also, schnell noch Last-Minute-Geschenke zu basteln. Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, sollte sich aber vorher beim Museum anmelden, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eine beschwingte vorweihnachtliche Veranstaltung für Erwachsene findet bereits am kommenden Donnerstag im Foyer des Stadttheaters statt. Das Opera Swing Quartet des Badischen Staatstheaters Karlsruhe wird dann zum ersten Mal in Ingolstadt auftreten. Um 19 Uhr heißt es dann „Jazzet, frohlocket!“, ein etwas anderes Weihnachtskonzert mit Ohrwurmgarantie. Die perfekte Möglichkeit um beschwingt den Weihnachtsfeiertagen entgegenzusehen.