Kritik an Notarztlizenzen

Pfaffenhofen (intv) Ohne Notarzt würden viele Verkehrsopfer auf den Straßen sterben. Für das bayerische Rote Kreuz im Landkreis Pfaffenhofen übernehmen etliche Ärzte solche Dienste, neben ihrer alltäglichen Arbeit in Praxis oder Krankenhaus, oft in der Nacht oder am Wochenende. Doch die Notärzte sollen jetzt dafür auch noch zahlen. Im Mai will man eine Gebühr einführen, für eine Art Lizenz zum Helfen. 520,- Euro kostet diese Bescheinigung. Wer das zahlen soll, ist offen. Gegen diese Pläne engagiert sich jetzt erneut der Verein „Leben retten“, der im Landkreis Pfaffenhofen schon sehr viel erreicht hat.