Krisentreffen

Eichstätt (intv) Es tut sich was auf der A9 bei Denkendorf. Die Unfallstrecke, bei der dieses Jahr bereits sechs Menschen ums Leben kamen. Am Montag kamen die betroffenen Gemeinden und die zuständige Autobahndirektion zum Kristentreffen zusammen. Das Ergebnis: die Verantwortlichen wollen nun schnell handeln. Das 80 bei Nässe soll durchgehend vom Parkplatz Gelbelsee bis nach Lenting gelten. Das Tempolimit von 120 km/h hinter der Ausfahrt Denkendorf gibt es bereits seit Anfang November. Bis Jahresende sollen zwei Spuren abgefräst werden, das macht die Straße griffiger. 2018 möchte die Autobahndirektion den kompletten Fahrbahnbelag erneuern. Die Betroffenen hoffen, dass die Unfallserie so bald ein Ende hat.