Kontaktpflege am Grill

Ingolstadt (intv) Tue Gutes und rede darüber – dieses Motto schreiben sich Organisationen auf die Fahnen, die mit ihren Spenden soziale Einrichtungen unterstützen. So auch der Rotary Club Ingolstadt-Kreuztor. Die Mitglieder aber gehen noch einen Schritt weiter. Denn mit Geld das Leben von benachteiligten Menschen erleichtern ist eine Sache, direkt Kontakte zu pflegen eine andere.

Der Jahreszeit entsprechend war die erste Aufwartung beim Hollerhaus, der Heimstatt von etwa 60 geistig- und mehrfach behinderten Menschen. Etwa 15 Rotarier bewirteten die Bewohner mit Kartoffelsalat und Leckereien vom Grill. Bei angenehmen Spätsommertemperaturen kam es zu einem Treffen im Innenhof der Einrichtung.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar