Kommunalwahl 2014: Bis zu vier Zettel und viele Stimmen

Ingolstadt (intv) Am Sonntag ist es soweit: In den meisten Gemeinden im Sendegebiet wählen wir Bürgermeister, Landrat, Kreistag und Stadt- oder Gemeinderat. Bis zu vier Zettel, zwei davon im Format eines Tischtuchs, und viele Stimmen kommen da je nach Wohnort zusammen.

In Ingolstadt kandidieren acht Frauen und Männer für das Amt des Oberbürgermeisters. Und 50 ehrenamtliche Politiker können in den Stadtrat gewählt werden. Die Ingolstädter haben also insgesamt 51 Stimmen zu vergeben. Eine für den Oberbürgermeisterkandidaten und 50 fürs Kommunalparlament. Entsprechend groß ist auch der Stimmzettel für die Stadtratswahl.

Der Wähler kann es sich jetzt einfach machen und die komplette Liste einer Partei oder Wählervereinigung annehmen, indem er ein Kreuz oben auf der Liste macht.

Oder aber er stellt sich quasi seinen eigenen Stadtrat zusammen. Kumulieren und Panaschieren heißen hier zu die Fachbegriffe. Einzelnen Bewerbern kann der Wähler bis zu drei Stimmen geben. Das nennt man dann kumulieren. Wer dann sein Kreuz bei Kandidaten auf verschiedenen Listen macht , der panaschiert. Außerdem ist es möglich Kandidaten zu streichen. Das ist sinnvoll, wenn der Wähler eine Parteienliste ankreuzen möchte, aber bestimmte Personen nicht im Stadtrat oder Gemeinderat haben möchte.

Wer nicht alle seine Stimmen auf einzelne Kandidaten verteilen beziehungsweise auf Nummer sicher gehen will, dass keine Stimmen verloren geht, kann zusätzlich eine Liste ankreuzen. Hat der Wähler beispielsweise noch zehn Stimmen übrig, bekommen die ersten zehn auf der Liste der angeführten Kandidaten dann je eine Stimme.

In Ingolstadt gibt es heuer so viele Briefwähler wie noch nie. Das mag auch daran liegen, dass die Bürgerinnen und Bürger seit den vergangenen Landtags- und Bundestagswahlen die Zulassung zur Briefwahl ohne Begründung beantragen können. Das städtische Wahlamt hat knapp 20.000 Briefwahlunterlagen ausgegeben.

Übrigens, je nachdem wie schnell die Wahlhelfer mit der Auszählung vorankommen, könnte bis 19.30 Uhr das Ergebnis zur Oberbürgermeisterwahl feststehen. Die Wahlhelfer zählen dann noch bis in die Nacht hinein die Stimmen für den Stadtrat aus.

Wir halten Sie mit unserer stündlich aktualisierten Wahlsondersendung natürlich auf dem Laufenden. Und unter www.intv.de finden Sie die Ergebnisse aus Ihrer Kommune.