Knallfarbene Fahrzeugkolonne: Bauhof Pfaffenhofen zieht um

Pfaffenhofen (intv) Wehmut empfindet Max Hechinger an diesem Tag. Seit 1978 ist er Bauhofreferent der Stadt Pfaffenhofen. Er hat auf dem Betriebsgelände an der Ilm viele tüchtige Mitarbeiter erlebt, unter anderem drei Poliere, erzählt er. Jetzt wird hier bald alles abgerissen. Doch davor ziehen die 40 Beschäftigten zu ihrer neuen Betriebsstätte an die Michael-Weingartner-Straße um. Mit 25 Fahrzeugen in knallorange. Vom riesigen Kanalreinigungslastwagen bis zum kleinen Elektrofahrzeug für die Straßenreinigung. Am alten Standort beginnt noch in dieser Woche der Abriss der Gebäude. Denn dort neben der Ilm entsteht das neue Freigelände für Natur in Pfaffenhofen 2017. Hier sollen die Bürger künftig flanieren und sich ihrem Fluss auch am Ufer nähern können. Max Hechinger ist trotz aller Nostalgie froh, dass der Bauhof auf dem Gelände der künftigen Stadtwerke untergebracht ist. Am alten Standort war zu wenig Platz, es mussten sogar Büros in Containern untergebracht werden. Am neuen können dann alle Fahrzeuge unter Dach stehen. Bevor die orangefarbene Nutzfahrzeugkolonne durch die Stadt zieht, gibt es noch ein Gruppenfoto. Auch Bürgermeister Thomas Herker ist darauf verewigt. Er will die Stadtwerke demnächst „zum vollumfänglichen Dienstleister für die Bürger der Stadt“ weiter entwickeln. Langfristig sollen die Einwohner dann sogar sauberen Ökostrom und Erdgas bei den Stadtwerken kaufen können.