Kleine Weltreise in Porzellan

Schrobenhausen (intv) Teller, Tasse, Suppenschüssel: Porzellan ist als Grundmaterial für Alltagsgegenstände nicht mehr wegzudenken. Aber auch in die Kunst hält der feinkeramische Werkstoff seit vielen Jahrhunderten Einzug. Dass man damit sogar ganze Landschaftsstriche dreidimensional abbilden kann, beweist die Künstlerin Eleonore Fischer aus Kirchseeon bei München. Ihre Sonderausstellung „Zerbrechliche Landschaften“ ist noch bis zum 21. September im Schrobenhausener Pflegschlossmuseum zu sehen.

Aufgewachsen ist Fischer in Aichach, zur Schule gegangen in Schrobenhausen. Doch ihre Faszination liegt oftmals weit von der Heimat entfernt, zum Beispiel in der Arktis. Diese hat sie in tausenden aneinandergereihter Porzellanblättchen dargestellt. Die Zerbrechlichkeit liege nicht nur am Werkstoff, so Fischer: „Ich möchte damit zeigen, was der Mensch durch seine Einflüsse in der Natur kaputtmacht. Das weiße Eis weicht in dieser Studie dem tiefblauen Wasser.“

Andere Werke zeigen grünblühende Landschaften oder die rauhe Natur Islands. Selbst die israelische Wüste findet sich in den Reliefs wieder: „Im Negev habe ich verschiedene Sorten Erde mitgenommen und diese in meine Werke eingebrannt.“ Auch spezielle Farbstoffe oder Metalloxide werden beigemengt. „Optisch entfaltet sich die Wirkung erst beim Brand“, erklärt Fischer. Die Arbeit im Atelier gestaltet sich oft langwierig: Rund 14 Stunden müssen die Kunstwerke bei bis zu 1.300° C gebrannt werden; danach befinden sie sich zum Abkühlen weitere vier Tage im Ofen.

Seit 2011 widmet sich die geborene Münchenerin den filigranen Porzellanlandschaften. Davor gestaltete sie lange Zeit klassische Keramikbilder. Auch diese sind in einer Auswahl in der Sonderausstellung zu sehen. Sogar anfassen ist – wenn auch nur zum Teil – erlaubt: Zur Demonstration verschiedener Oberflächenarten hat Fischer eine Auswahl an Keramikformen mitgebracht. „Das waren Testobjekte, da kann man nicht viel kaputtmachen“, so die Künstlerin scherzhaft.

Ort: Museum im Pflegschloss, Am Hofgraben 3, 86529 Schrobenhausen
Öffnungszeiten: Mi, Sa, So, jeweils 14-16 Uhr

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar