Klein, aber oho!

Beilngries (intv) Die Melodie von „Moon River“ und „Spiel mir das Lied vom Tod“ ist wohl jedem geläufig. Bei beiden ist die Mundharmonika für den unverwechselbaren Klang verantwortlich.

Die Stadt Beilngries veranstaltet zu Ehren des kleinen Instruments eigens ein mehrtägiges Festival – bereits zum 17. Mal. Und das ist nicht nur was für Könner. Beim Anfänger-Workshop bringt Bernd Kiefer seinen Teilnehmern Griffe und Blastechniken bei. Dabei lernen sie vor allem auch die Chordomonika kennen, eine Spezialmundharmonika, auf der sogar die eigene Begleitung und mehrstimmiges Spiel möglich ist. „Leider ein vergessenes Instrument“, so Kiefer.

Sein Workshop als Einstieg ist nur einer von vielen Höhepunkten im Rahmen des Mundharmonika-Festivals. Es werden Konzerte gespielt und Mundharmonika-Spieler kommen in Beilngries zu einem Treffen zusammen. „Genau daraus ist auch vor 17 Jahren auch das Festival entstanden“, erklärt Initiator Georg Fanderl. Das geht noch das ganze Wochenende.

Wer sich für die Geschichte der kleinen Instrumente interessiert: Im Spielzeugmuseum Beilngries ist eine ganze Sammlung an Mundharmonikas in allen Größen ausgestellt.