Kiosk, Schnellrestaurant, Waschanlage: Einbrecher waren in Ingolstadt unterwegs

Ingolstadt (intv) An den Weihnachtstagen haben wieder Einbrecher in und um Ingolstadt ihr Unwesen getrieben. Die Geldwechselautomaten von Autowaschanlagen haben es den Tätern besonders angetan. Bei den insgesamt drei Tatorten in Ingolstadt, Gaimersheim und Kösching brachen sie die Geldwechselautomaten der Anlagen auf, nahmen das Geld und flüchteten. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Ob es jeweils die selben Täter waren, steht noch nicht fest.

Ebenfalls an Heilig Abend hebelte ein Unbekannter ein Kassenfenster eines Schnellrestaurants in der Eriagstraße auf. Die Beute: Eine Spendenbox mit geschätzten 50 Euro Inhalt. Der Betrag des Schadens ist definitiv höher.

In der Hinterangerstraße hat es einen Kiosk erwischt. Der Täter zwickte das Vorhängeschloss auf und nahm die Geldkassette mit. Darin enthalten waren circa 200 Euro.

Auch auf Tankstellen haben es Kriminelle in letzter Zeit abgesehen. Und eine davon – in der südlichen Ringstraße – traf es in der vergangenen Nacht bereits zum zweiten Mal.
Der Täter gab erst vor Zigaretten kaufen zu wollen. Anschließend deutete er an, eine Waffe in der Jacke zu haben und forderte vom Kassierer den Kasseninhalt.
Der Tankstellenangestellte verhielt sich richtig und händigte das Geld aus. Der Täter flüchtete zu Fuß Richtung Innenstadt. Die anschließende Fahndung der Polizei brachte kein Ergebnis.
Die Polizei sucht nun mit einer Täterbeschreibung nach Zeugen. Der Mann war um die 35 Jahre alt, etwa 1 Meter 70 groß, hellhäutig und hatte dunkelblondes, nach hinten gekämmtes Haar. Auf dem rechten Handrücken hatte er ein Tattoo. Der Mann trug eine schwarze, glänzende Jacke mit weißem Aufdruck.
Die Polizei nimmt unter 0841-39430 Ihre Hinweise entgegen.